Ausbildungen im Monat April

Der Monat April hat die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Neuburg stark gefordert. Insgesamt drei Samstagausbildungen und ein Übungsabend unter der Woche standen auf dem Plan. Zu Beginn des Monats waren bereits acht Helfer in der Atemschutzkriechstrecke Neustadt an der Donau, vier Atemschutzträger zur jährlichen Belastungsübung und weitere vier haben ihre Abschlussprüfung zum AGTler abgelegt.

Am 11ten des Monats ging es weiter einer Ausbildung der Fachgruppe Logistik. Hier stand eine Markterkundung, Erkunden eines Bereitstellungsraums für 250 Einsatzkräfte und das Verladen, sowie Sichern von Fahrzeugen auf Tiefladern an.

Eine Woche später kam die Fachgruppe Wassergefahren zum Zug. Einen Samstag lang wurde – nach einem gemütlichen Weißwurstfrühstück – besondere Fahrmanöver geübt. Unter anderem wurde das Aufnehmen von Personen über die Bugklappe und das Manövrieren von Arbeitsplattformen ohne Motorkraft geübt.

Am letzten Wochenende durften dann auch die Bergungsgruppen ran. Zwischen Neuburg und Oberhausen galt es einen verletzte Helfer aus bewaldetem Gebiet zu retten. Größtes Hindernis hierbei war eine fünf Meter hohe Mauer. Mit verschiedenen Rettungsmethoden (Seilbahn, Schiefe Ebene, Leiterhebel und Rollgliss) wurde unsere Übungspuppe mehrfach erfolgreich gerettet.


Bericht: Schiele Christoph
Bilder: Helfer THW Neuburg