Ausbildung "Arbeiten mit der Motorsäge"

Nach der Beleuchtungsübung am vergangen Donnerstag stand schon am Samstag die nächste Ausbildung auf dem Plan: Arbeiten mit der Motorsäge. Denn nur wer regelmäßig übt, kann das erforderliche Gerät wirksam und sicher einsetzen. Dies gilt vor allem für gefährliche Werkzeuge, wie der Motorsäge. Aus diesem Grund finden in regelmäßigen Abständen entsprechende Übungen für die Helfer statt. Am Wochenende hatten die Motorsägenführer einen Samstag lang die Chance ihre Fähigkeiten zu verbessern. Doch nicht nur der richtige Umgang mit der Kettensäge war gefragt, auch der Greifzug, die Seilwinde des Gerätekraftwagen 1 und der Radlader kamen bei der Ausbildung zum Einsatz. So wurde ein breites Spektrum der möglichen Einsatzaufgaben trainiert, um für zukünftige Herausforderungen gewappnet zu sein.

Zudem war die Jugendgruppe am Vormittag mit dabei, um den Aktiven über die Schulter zu schauen. Doch auch sie sollten sich beteiligen. So fand ein Wettkampf zwischen Jugend und Helfer statt, bei dem es galt einen Baum mit einer Zweimannhandsäge zu fällen.

 

Text: Christoph Schiele

Bilder: Heino Spanier