THV-Dienst im Mai

Einen verhältnismäßig ruhigen THV-Dienst erlebten die Neuburger THW-Helfer am letzten Maiwochenende. Der befürchtete Reiseverkehr durch den Ferienbeginn in mehreren Bundesländern blieb aus.

Dennoch hatten die THWler einiges zu tun.  So musste kurz nach dem Eintreffen auf der Autobahn eine Stoßstange von der rechten Spur entfernt werden, die ein Autofahrer in Höhe Denkendorf, Fahrtrichtung München, verloren hatte

 

Eine besondere Art der Hilfeleistung erlebten die Helfer bei einer Panne eines Oldtimers. Das Fahrzeug erlitt einen Plattfuß, worauf der Abschleppdienst benötigt wurde. Durch die besondere Bauart des Fahrzeugs war eine einfache Verladung jedoch nicht möglich. Deshalb musste das Fahrzeug beim Ziehen auf das Abschleppfahrzeug so unterbaut werden, dass keine Beschädigungen am historischen Mercedes auftraten. Zusätzlich wurde die Arbeitsstelle während der Dauer einer knappen Stunde durch das THW abgesichert.

 

In Höhe Denkendorf ereignete sich kurz vor Dienstende noch ein Auffahrunfall, bei dem zwei PKW beschädigt wurden. Die Helfer des THW Neuburg sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten die Polizei bei den Aufräumarbeiten.

 

Danach konnten sie den Heimweg in Richtung Neuburg antreten.