Übungsaufbau der Ölsperre Steppberg

Für die Treibstoffversorgung der militärischen Einrichtungen der NATO gibt es in Deutschland ein eigenes Pipelinenetz. Es wird von der Fernleitungsbetreibergesellschaft unterhalten und hängt in der Region mit der transalpinen Ölleitung TAL zusammen. Da dieses Pipelinesystem unter Gewässern im Neuburger Umland verläuft, müssen entsprechend der Vorschriften Ölsperren vorgehalten und ständig geprüft werden. Um einen raschen Aufbau zu gewährleisten gibt es zudem regelmäßige Übungen.

Am Samstag, den 17.10.2009 stand für die Helfer des THW Neuburg der Aufbau der Ölsperre Steppberg auf dem Dienstplan. Die Helfer errichteten die Ölsperre, prüften die Funktionsfähigkeit und achteten auf eventuelle Schwachstellen. Defekte Teile können so rechtzeitig entdeckt und ausgetauscht werden.

Das stellt sicher, dass Umweltschäden bei einem Zwischenfall so gering wir möglich gehalten werden können.