121000 Liter pro Minute - Hochleistungspumen aus Pfaffenhofen und Neuburger Strom

Wie viel Strom braucht man für den Betrieb von 12 Hochleistungspumpen? Erreichen die Pumpen eine Förderhöhe von vier Metern? Welche Wassermassen können bewegt werden?

Diese Daten zu ermitteln war das Ziel einer großen Pumpübung am Wasserübungsplatz an der Donau.

Beteiligt waren die Ortsverbände Pfaffenhofen, Neuburg und München Mitte.

Etwa 15 Helfer des Ortsverbandes Pfaffenhofen bauten eine Pumpenstrecke auf, die sich sehen lassen konnte. 12 Pumpen, viel Wasser, eine enorme Leistung: ca. 121000 Liter pro Minute konnten bewegt werden!

Dazu benötigte man natürlich viel Strom. Den lieferten die Ortsverbände Pfaffenhofen mit einem 100 kVA Notstromaggregat, Neuburg mit seiner 165 kVA Netzersatzanlage und München Mitte mit ihrem 200 kVA-Generator. 3 Helfer aus Neuburg und 4 Helfer aus München betreuten die Stromversorgung, während die Kollegen aus Pfaffenhofen dem Wasser Beine machten.

Die Übung regte auch Interesse bei der Ingolstädter Prominenz an, zu Besuch kamen der Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann und die Geschäftsführerin des THW Frau Petra Blechinger.

Die Übung hat eindrücklich das Potenzial des THW gezeigt und dabei war das noch lange nicht die gesamte Pumpleistung die im Geschäftsführerbereich Ingolstadt aufgefahren werden kann, wenn man bedenkt, dass Neuburg mittlerweile auch eine nicht unerhebliche Pumpleistung beitragen kann.