Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Einsätze Einsatz #11/2016 - Gebäudeeinsturz Mühlried

Einsatz #11/2016 - Gebäudeeinsturz Mühlried

Drucken

Schrobenhausen (dk) Das Dach eines Modemarktes im Gewerbegebiet des Schrobenhausener Stadtteils Mühlried ist am Donnerstagabend eingestürzt. Drei Angestellte konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Ob sich zum Zeitpunkt des Einsturzes noch eine Kundin im Laden aufgehalten hat, war zunächst ungewiss. Nach Mitternacht brachen die Rettungskräfte die Suche ab.
"Nach menschlichen Ermnessen ist keine Person mehr in dem Gebäude", sagte Schrobenhausens Polizeichef Klaus Rewitzer. Der Polizei lagen zur Stunde auch keine Vermisstenanzeigen vor, was Rewitzer als weiteres Indiz dafür wertete, dass die 18-jährige Vermisste sich zur Zeit des Dacheinsturzes nicht mehr im Gebäude befunden hat.egen 18.45 Uhr waren die Rettungskräfte in das Gewerbegebiet an der B300 alarmiert worden. Als die Konstruktion einstürzte, waren drei Angestellte des Modemarktes und möglicherweise auch eine Kundin im Laden. Die Verkäuferinnen konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Sie waren in der ganzen Aufregung aber nicht sicher, ob die Kundin das Gebäude schon verlassen hatte, bevor es zu dem Unglück kam.

Es begann eine lange Suche. Zunächst suchte das Rote Kreuz mit Hunden nach der jungen Frau. Allerdings schlugen die Tiere nicht an.
Später wurde von einem Polizeihubschrauber aus die Unglücksstelle mit einer Wärmebildkamera abgesucht. Das Gerät spürte eine Wärmequelle auf. Das muss an einem heißen Tag wie dem Donnerstag nichts heißen, teilten die Experten mit. Gewissheit gab es allerdings nicht.
Die Einsatzkräfte entschieden sich daraufhin, von oben einen Feuerwehrmann und einen THWler auf das Dach abzuseilen. Sie sollten die Ziegel abtragen und versuchen, von oben ins Gebäude vorzudringen. Unten gab das Dach immer noch nach.
Gegen Mitternacht kreiste der Hubschrauber abermals über der Unglücksstelle. Und wieder spürte die Wärmebildkamera eine Wärmequelle auf; wieder an der Stelle, wo sie schon Stunden zuvor etwas gefunden hatte. Auch Hunde suchten noch einmal nach Menschen unter dem eingestürzten Dach. Und wie schon am Abend schlugen die Tiere nicht an.
Die Rettungskräfte arbeiteten sich durch die Wand des benachbarten Getränkemarktes in den Modemarkt zu der Stelle vor, an der der Polizeihubschrauber die Wärmequelle ausgemacht hatte. Laut Rewitzer haben die Einsatzkräfte dort keine Person gefunden. Daraufhin wurde die Suche gegen 1.30 Uhr abgebrochen.
Das THW baute einen Zaun um das Gebäude auf. Die Krimninalpolizei Ingolstadt übernimmt die Ermittlungen zur Unglücksursache. Voraussichtlich wird dazu von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Quelle: Schrobenhausener Zeitung

 

Kurz vor Ladenschluss ist das Dach eines Textilgeschäfts in Schrobenhausen eingestürzt. Das THW Neuburg alarmierte den Ortsverband Pfaffenhofen zur Unterstützung nach.

Bis weit nach Mitternacht waren über 100 Einsatzkräfte von ‎Feuerwehr, Rettungsdienst und THW mit Spezialgerät im Einsatz, um nach einer vermuteten vermissten Person zu suchen. Es galt das Gebäude vor weiterem Einsturz zu sichern, die Struktur des Gebäudes permanent zu überwachen und einen Zugang zu verdeckten Stellen mit schwerem Gerät zu schaffen.
Am frühen Morgen konnte letztlich die Suche beendet werden - Polizei und Einsatzleitung gehen von keiner verschütteten Person mehr aus.

Quelle: THW Pfaffenhofen

 

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW Zugtrupp, GKW 1 und Anhänger EGS, Kipper und Tieflader mit Radlader

Weitere THW-Einheiten: Pfaffenhofen, Eichstätt

 

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg