Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Einsätze #10/2014 THW errichtet Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge

#10/2014 THW errichtet Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge

Drucken

Nach wie vor halten die Flüchtlingsströme aus Syrien und dem Nordirak nach Deutschland an. In der vergangenen Woche hat sich die Lage in den bayrischen Erstaufnahmeeinrichtungen in München und Zirndorf so stark zugespitzt, dass sich die bayrische Staatsregierung entschlossen hat weitere Unterkünfte zu schaffen. Eine der neuen Erstaufnahmeeinrichtungen wurde nun vom Technischen Hilfswerk in der ehemaligen Alfred-Delp-Kaserne in Donauwörth errichtet.
 
Für die Instandsetzung des für die Flüchtlinge vorgesehenen Gebäudes war die ganze Kompetenz des THW gefordert. 85 Helferinnen und Helfer aus sechs Ortsverbänden waren hierbei im Einsatz. Die Hauptaufgabe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte war das Wiederherstellen von Strom- und Trinkwasserversorgung sowie der Gebäudeheizung. Das Problem hieran war, dass bisher das gesamte Kasernengelände über ein zentrales System versorgt wurde. Da allerdings nur ein Gebäude wieder in Betrieb genommen werden sollte, musste eine dezentrale Versorgung hergestellt werden. 
 
Hierzu verlegte das THW über 700m eine Trinkwasserleitung vom nahegelegenen Freibad. Die Bergungsgruppen mussten hierzu aus dem Einsatz-Gerüst-System zwei Rohrbrücken über Straßen errichten. Die Fachgruppe Infrastruktur nahm anschließend die Leitung in Betrieb und setzte sämtliche Sanitäranlagen und Amaturen innerhalb des Gebäudes wieder Instand. Außerdem wurde eine mobile Heizungsanlage installiert und in Betrieb genommen. Parallel hierzu installierte die Fachgruppe Elektroversorgung eine Netzersatzanlage, führte eine Überprüfung der elektrischen Anlagen des Gebäudes durch und nahm das Entlüftungssystem wieder in Betrieb.
 
Eine weitere Aufgabe, die vom Technischen Hilfswerk zur Wiederinbetriebnahme des Gebäudes erledigt wurde, war die Errichtung einer zusätzlichen Fluchttreppe aus einem Gerüstsystem. Zuletzt wurden noch von den Helfern die Heizungsanlage, Stromversorgung und das Gebäude mittels Bauzaun eingezäunt und so gegen wiederrechtlichen Zugriff gesichert. 
 
In nur einem Tag konnten sämtliche Anlagen durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wieder in Betrieb genommen werden. Das Gebäude ist nun bereit für die Erstaufnahme von bis zu 100 Flüchtlingen.
 
 
Im Einsatz waren folgende Ortsverbände und Einheiten: 
  • Donauwörth (1. Bergungsgruppe, 2. Bergungsgruppe)
  • Dillingen (1. Bergungsgruppe, 2. Bergungsgruppe)
  • Gunzenhausen (FGr. Infrastruktur)
  • Neuburg an der Donau (Zugtrupp, 1. Bergungsgruppe, FGr. Logistik)
  • Nördlingen (1. Bergungsgruppe)
  • Treuchtlingen (FGr. Elektroversorgung)

 

Bericht & Bilder: Sebastian Birzele, BÖH OV Donauwörth

 

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg