Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Hilfeleistung THV-Dienst im August

THV-Dienst im August

Drucken

Am 17.8.2013 machten sich erneut fünf Helfer des Ortsverbandes auf den Weg zum Bereitschaftsdienst auf den Autobahnen A9 und A93. Trotz Ferienende in einigen Bundesländern blieb der erwartete Rückreiseverkehr aus, sodass die Helfer einen ruhigen Dienst hatten.

Auf dem Weg zur Mittagspause am Köschinger Forst bemerkten die Helfer einen liegengeblieben Audi mit Bootsanhänger, welcher sofort abgesichert wurde. Die Achse des Bootsanhängers war gebrochen, was eine sichere Weiterfahrt unmöglich machte. Nach der Verständigung des ADAC wurde das Zugfahrzeug abgehängt und ein Stück weggefahren, um dem Abschleppdienst das Aufladen zu erleichtern. Da der Anhänger weder Feststellbremse noch Bremskeile hatte wurde dieser noch gegen Wegrollen gesichert.

Noch während der Wartezeit auf den Abschlepper wurde die Gruppe auf den Kindinger Berg alarmiert. Hier war ein Kleinbus mit sieben Insassen wegen einem Defekt am Motor liegengeblieben. Die Polizei vor Ort forderte das THW an, da im Pannenfahrzeug keine Klimaanlage war und  die drei Kinder bereits erste Erscheinungen eines Hitzschlags aufwiesen. Die Kinder und ihre Mutter wurden in den relativ kühlen MTW verbracht, mit Getränken versorgt und anschließend von der Autobahn gefahren.

Direkt im Anschluss kam die Meldung einer erheblichen Ölspur am Kindinger Berg Richtung München, welche von einem amerikanischen Schulbus verursacht wurde. Den Helfer war das auffällige Gefährt schon ein paar Minuten vor der Meldung aufgefallen. Bis zum Parkplatz Gelbel See konnte auf der Fahrbahn keine Ölspur festgestellt werden, hier aber der Bus. Es stellte sich heraus, dass Kühlwasser ausgetreten war und Öl vom Motorraum mit ausgewaschen hat. Der Parkplatz wurde teilweise abgesperrt und die Betriebsmittel gebunden.

 

Danach konnte endlich die Mittagspause angetreten werden und es kam bis zum Dienstende um 16:30 Uhr zu keiner weiteren Einsätzen auf der Autobahn.

 Auf der Rückfahrt wurde allerdings auf der B16 Höhe Zell eine starke Rauchentwicklung über dem Industriegebiet Grünau beobachtet. Laut Polizei lag noch keine Meldung vor, also fuhr die Mannschaft zur Erkundung in das Industriegebiet. Parallel dazu wurde durch die Leitstelle die Feuerwehr Neuburg verständigt, welche sich ebenfalls mit drei Fahrzeugen auf den Weg machte. Die Erkundung blieb ohne Ergebnis.

Bericht der Feuerwehr: http://www.feuerwehr-neuburg.de/index.php/einsaetze-neu?view=show&id=755

 

 

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg