Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Einsätze Hilfe in Bad Gögging: 38 Stunden Dauer-Einsatz

Hilfe in Bad Gögging: 38 Stunden Dauer-Einsatz

Drucken

Zunächst kein Ende in Sicht für die Helfer des THW Neuburg beim Jahrhunderthochwasser in Deutschland: Bereits 6 Stunden nach dem Einsatzende Montagfrüh in Pfaffenhofen erreichte den Ortsverband eine erneute Anforderung aus der Geschäftsstele Ingolstadt. Angefordert wurde der Kipper der Fachgruppe Logsitik zum Transport von Sandsäcken wegen eines drohenden Deichbruchs in Bad Gögging.

 

Unverzüglich machten sich zwei Helfer auf den Weg und unterstützten die Helfer des THW Kelheim zusammen mit Ortsverbänden aus Donauwörth, Nördlingen, Roth, Simbach und Laaber. Nach Eintreffen in Neustadt an der Donau erhielten die Kräfte den Auftrag, sich bei der Einsatzleitung in Bad Gögging zu melden und den dortigen Bereitstellunsgraum anzufahren. Von dort wurden sie zum Bauhof Kelheim geschickt, um Sandsäcke abzuholen. Diese wurden an den Sportplatz Bad Gögging gebracht, hier drohte ein Zufluss der Donau den Damm zu überspülen.

 

Über 400 Einsatzkräfte der Feuerwehr wendeten die Katastrophe von Neustadt nach stundenlangem Kampf schließlich ab. Auch ein Helikopter der Bundespolizei wurde zum Transport der Sandsäcke auf den nicht mehr befahrbaren Damm eingesetzt. Um 21 Uhr konnten die beiden Helfer in Neuburg nach nun über 38 Stunden Dauereinsatz ihre Ruhepause antreten.

 

Christoph Schiele

Truppführer 2. Bergung

 

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg