Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Einsätze THW räumt brennenden Stadel

THW räumt brennenden Stadel

Drucken
Am Palmsonntag schreckte eine riesige Rauchsäule über dem Stadtteil Sehensand die Bürger Neuburgs. Ein Stadel eines landwirtschaftlichen Anwesens brannte lichterloh. Nicht nur waren Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Stadt und Umkreis im Einsatz, auch der Ortsverband Neuburg des Technischen Hilfswerkes hatte Voll-Alarm und kämpfte bis in die frühen Morgenstunden des darauffolgenden Montags gegen die Flammen. Wie die Polizei später ermittelte, hatten zündelnde Kinder den Brand verursacht, der Schaden wird mit rund 100.000 Euro beziffert. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die erste Alarmierung erfolgte am Palmsonntag um 15.30 Uhr. Nach der Stadtteilfeuerwehr Sehensand rückten andere Wehren aus Stadt und Umland an, außerdem wurde die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UGÖEL) und das Bayerische Rote Kreuz (BRK) alarmiert. Zunächst waren insgesamt 75 Einsatzkräfte vor Ort. Gegen 18.30 Uhr gab es auch Voll-Alarm für das THW Neuburg. Die Helfer rückten mit beiden Bergungsfahrzeugen GKW I und GKW II sowie MAN-Ladekran, Radlader und Kipplaster der Fachgruppe Logistik aus. Zur Unterstützung wurde außerdem ein Kipplaster des Ortsverbandes Donauwörth hinzu gezogen. Hauptaufgabe des THW bei der Brandbekämpfung war es zunächst, das Einsturz gefährdete Vordach des Stadels mittels Baustützen abzustützen. Danach waren vor allem Radlader und Kran gefragt, als es galt, die zahlreichen brennenden Heu- und Strohballen aus dem Gebäude zu bergen und mit den Kipplastern zur endgültigen Löschung auf einen Acker außerhalb des Ortskerns zu transportieren. Der Einsatz dauerte bis 4 Uhr am Montagmorgen, das THW war mit 20 Helfern vor Ort. Die Helfer des OV bedanken sich an dieser Stelle noch einmal für die effektive und kollegiale Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften der anderen beteiligten Organisationen.

 

 

Bericht: Sebastian Hofmann

Bilder: Florian Leichtenstern 

 
 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg