Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Hilfeleistung THV-Dienst im Juli

THV-Dienst im Juli

Drucken

Ein relativ entspannter Tag erwartete die Helfer des THW Neuburg, die am 14. Juli wieder zum THV-Dienst auf der A9 und A93 antraten.

 

Die einsetzenden Sommerferien in einigen Bundesländern ließen zunächst ein sehr hohes Verkehrsaufkommen vermuten. Doch durch Stauungen bei Nürnberg und München wurde die Reisewelle sozusagen ausgebremst. Im Zuständigskeitsbereich der Verkehrspolizei Ingolstadt, der auf der A9 von der Anschlussstelle Altmühltal bis Pfaffenhofen und auf der A93 bis Mainburg reicht, waren nur wenige Behinderungen zu verzeichnen.

 

Die THWler waren zur Stelle, als kurz nach dem Autobahndreieck Holledau ein Pannenfahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Nach Absprache mit der Polizei wurde das Fahrzeug bis zum Eintreffen des ADAC Pannenhilfsdienstes abgesichert und zur Rastanlage Holledau geschleppt.

 

Brisanter war schließlich die Sperrung des rechten Fahrstreifens auf der Donaubrücke in Richtung Norden. Zwar standen die Sanierungsarbeiten der Fahrbahn und der Brücke in den Startlöchern, doch ein Schlagloch konnte es nicht erwarten, schon am Wochenende ausgebessert zu werden.

Zwischen rechter und mittlerer Spur löste sich durch den schlechten Zustand der Fahrbahn die Asphaltdeckschicht. Die entstandene Vertiefung stellte eine erhebliche Gefahr für die Verkehrsteilnehmer, vor allem KRAD-Fahrer, dar. Nach einer Bremsung des Verkehrs durch die Polizei wurde der rechte Fahrstreifen mit Pylonen gesperrt, bis die Autobahnmeisterei das Schlagloch notdürftig flicken konnte.

 

Das war letztlich ein kleiner Vorgeschmack auf die Baustelle, mit der nun zwei Jahre zu leben ist – hoffentlich ohne große Unfälle, die die Einsatzkräfte auf Trab halten.

  

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg