Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Hilfeleistung Mit der Fähre über die Donau - Neuburger Autotage

Mit der Fähre über die Donau - Neuburger Autotage

Drucken

Leise brummten die Zweitakter vor sich hin und stimmten die Besucher der Autotage auf ein besonderes Ereignis ein – eine Fährenfahrt über die Donau. Das THW Neuburg machte dieses Highlight in Zusammenarbeit mit der Volksbank möglich. Gleich in der größten Ausführung wurde die Fähre des Ortsverbandes Neuburg für die Autotage in der Neuburger Innenstadt zur Verfügung gestellt. Nachdem die Besucher nagelneue Sport- und Familenflitzer am Donaukai unter die Lupe nehmen konnten, wurde die etwas andere Flussüberquerung zum besonderen Erlebnis. Von der Rossschwemme zur Schlösslwiese und zurück – und dabei ein ganz besonderes Flair miterleben.

Doch davor wartete auf 20 Helfer ein hartes Stück Arbeit. Bereits in der Früh um sieben Uhr war Dienstbeginn – Antreten, und das auch noch am Muttertag! Doch die THWler scheuten keine Mühen und so setzte sich ein Konvoi aus Gerätekraftwägen mit Bootshängern, LKWs mit Ladekran und Mannschaftstransportern in Richtung Slipanlage in Bewegung. Dort angekommen wurden die Schwimmkörper ins Wasser gehoben und nach und nach zum Unterbau der Fähre verbunden. Der Fährenbelag, Bodenelemente und Stützträger mussten ebenfalls von den Transportfahrzeugen gehoben und montiert werden. Nachdem die Fähre nach schweißtreibender Arbeit komplett war, mussten noch wichtige Materialien wie Schwimmwesten für die Fahrgäste auf dem Fährendeck bereit gelegt werden – Safety first.

 

Alle warteten schon fieberhaft auf die erste Fahrt und viele Schaulustige beobachteten die arbeitenden Helfer. Als die Motoren starteten und der Fährenführer die erste Fahrt freigab, war das Fährendeck schon voll besetzt. Nun mussten die Bootsführer an den Motoren hoch konzentriert sein – absolut synchron folgten sie den Anweisungen und manövrierten die breite Fähre vom einen Donauufer zum nächsten. Noch mehr Spaß, vor allem den Kindern, machte eine Fahrt im Schnellboot. Einmal mit den Einsatzkräften losfahren und über die Wellen reiten war gerade für die Kleinen das Größte.

 

Gegen 16.00 Uhr endete die Veranstaltung und die Gäste verabschiedeten sich nach einer letzten Überfahrt. Doch der Feierabend für die Einsatzkräfte des THW war noch fern. Die Fähre musste wieder komplett zurückgebaut und auf den LKWs verlastet werden. Die Bootskörper wurden wieder mit dem Kran aus dem Wasser gehoben und die Werkzeuge und Gerätschaften verstaut. Gegen 19.00 Uhr konnten sich die Helfer dann verabschieden und sich auf einen kurzen freien Abend am Muttertag freuen.

 

Weiterführende Links

 

Autotage.de

 

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg