Startseite | Erreichbarkeit | Suche | Impressum
Technisches Hilfswerk (THW) OV Neuburg
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Allgemein Jahresabschlussfeier 2009

Jahresabschlussfeier 2009

Drucken

Als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes gegründet, entwickelte sich der Ortsverband Neuburg des Technischen Hilfswerks (THW) mit seinem vielfältigen Aufgabenkatalog zu einer unverzichtbaren Säule. Die Einsätze reichen von Sturmschäden bis hin zu Großveranstaltungen, erklärte Wolfgang Murr bei der Jahresabschlussfeier im Boxenstall.

Der Ortsbeauftragte hatte gezählt: In den vergangenen elf Monaten war das THW 15000 Dienststunden im Einsatz. Donauschwimmen, Autotage, Schlossfest, B1-Sommerreise und Einsätze bei Sturm und Unwetter - bei all diesem war das THW vor Ort. Regierungsrat Robert Knöpfle attestierte in Vertretung des Landrats den Ehrenamtlichen das vielfach zitierte Attribut „Blaue Engel“.

 

Neue Gesichter in der Führungsgruppe

 

Überhaupt war Knöpfles Rede für die derzeit 60 Aktiven und zehn Jugendlichen der THW-Ortsgruppe mit viel Lob gespickt. 200 Gäste aus Kreisen des THW, der Politik, der Polizei, der Feuerwehr, der Bundeswehr und des BRK hörten die Worte. Murr bezeichnete den Helferverein als unverzichtbares Organ, das die Aktiven finanziell unterstützen. Weiter wurde das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer gewürdigt, die sich mit großem Einsatz für das THW und damit auch für Neuburg und die Region einsetzen. So leistete zum Beispiel der Schirrmeister, Klaus Geistbeck, alleine fast 1000 Stunden. Viele Übungen wurden absolviert und weiterhin in den so wichtigen Nachwuchs investiert. „Das ist unsere Zukunft“, so der Ortsbeauftragte Wolfgang Murr. Er könne sich auf die fleißigen Helfer vom Technischen Hilfswerk stets verlassen, war sich Oberbürgermeister Bernhard Gmehling sicher. Petra Blechinger, Geschäftsführerin der THW-Geschäftsstelle Ingolstadt, zollte den Neuburgern Kompetenz und Engagement in ihrem Ehrenamt. Intern gab es 2009 in der THW-Führung Veränderungen. Der langjährige Gruppenführer Tobias Pallmann ist jetzt als Fachberater für örtliche Einsatzleiter tätig. Seine Nachfolge übernahm Erwin Dittenhauser. Als Vize-Vorsitzender des Ortsverbandes fungiert Gerhard Blöckl.

Was der Gruppe Sorgen bereitet, sind die Außenbordmotoren und Boote, die in die Jahre gekommen sind. „Aber durch Eigenleistung sowie finanzieller Unterstützung des Helfervereins sind wir Anfang 2010 wieder einsatzbereit.“ Als Weihnachtsgeschenk erwartet das THW Neuburg jetzt einen neuen Gerätekraftwagen.

 

 

Quelle: Neuburger Rundschau (xh)

 

 

 

 

 
 nach oben
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Neuburg | Schleifmühlweg 27a | 86633 Neuburg